Questo sito usa cookie per fornirti un'esperienza migliore. Proseguendo la navigazione accetti l'utilizzo dei cookie da parte nostra OK
iic_amburgo

Jazz-Promenade – So klingt Europa

Data:

16/05/2017


Jazz-Promenade – So klingt Europa

Ein musikalischer Streifzug durch die europäischen Kulturinstitute in Hamburg, die als EUNIC-Hamburg zusammenarbeiten.

Was ist heute in Europa wichtiger, als die einigenden und grenzüberschreitenden Kräfte hervorzuheben, zu denen auf alle Fälle die Musik gehört? Sich in der Sprache der Musik mitzuteilen, ist ein universelles menschliches Bedürfnis und eine Ausdrucksform in allen Kulturen rund um den Globus. Töne kennen keine Grenzen, Verständigungsprobleme, Nationalitäten oder Religionen. Klänge haben von sich aus keine hegemonialen Ansprüche, außer sich als Schall weiterzubewegen. Wenn Sie also wissen möchten, wie eine gemeinsame Sprache in der EU heute klingen kann, dann wandeln Sie mit uns auf der Tour de Jazz durch Europa: Von Italien, über Frankreich, bis nach Spanien und Deutschland erleben Sie in der Jam-Session am Ende des Abends auf der Bühne ein musikalisch vereintes Europa.

Die Jazz-Nacht beginnt um 19 Uhr im Istituto Italiano di Cultura mit Jazz aus Italien: Sängerin Fabiola Saccomanno präsentiert neben italienischen Fassungen von Standards des American Songbook und eigenen Interpretationen des italienischen Songrepertoires auch eigene Kompositionen. Begleitet wird sie dabei vom Saxophonisten Leandro Saint Hill und Matthias Weiher am Piano. Als Musiker mit ebenfalls sizilianischen Wurzeln beweist dazu Roberto Colantonio, dass eine Mandoline jenseits ihrer traditionellen Rolle auch den Sound eines Jazztrios bereichern kann.

Um 20 Uhr geht es weiter im Institut français (Heimhuder Str. 55, 20148 Hamburg) mit „Hotel du Nord“: Vincent Judith (Gitarre), Philipp Schröter (Akkordeon), Stefan Back (Klarinette) und Volker Linde (Kontrabass).

Im Instituto Cervantes (Fischertwiete 1, 20095 Hamburg) treten um 20.30 Uhr Elva La Guardia (Gesang, Percussion), Ed Harris (Gitarre) und Tom Hickstein (Gitarre) auf. Danach gibt es bis 22 Uhr eine Jam-Session der beteiligten Musiker und des Gastes des Goethe-Instituts: Anna-Lena Schnabel (Saxofon)

Veranstaltungsorte: Istituto Italiano di Cultura Hamburg, Institut français, Instituto Cervantes

Eintritt frei

Informazioni

Data: Mar 16 Mag 2017

Orario: Dalle 19:00 alle 22:00

Organizzato da : EUNIC Hamburg

In collaborazione con : Senatskanzlei Hamburg

Ingresso : Libero


Luogo:

IIC Amburgo,Institut français, Instituto Cervantes

1110