Questo sito usa cookie per fornirti un'esperienza migliore. Proseguendo la navigazione accetti l'utilizzo dei cookie da parte nostra OK
iic_amburgo

Cesare Pavese - wiederentdeckt

Data:

06/03/2018


Cesare Pavese - wiederentdeckt

#Scrittori_inBiblioteca   #einaudieditore  

Übersetzerin Maja Pflug und Maike Albath stellen zwei Neuübersetzungen von Cesare Pavese vor (auf Deutsch)

Veranstaltungszeit und -ort: Dienstag, 6. März 2018, 19 Uhr, Istituto Italiano di Cultura Hamburg

Mit „Der Mond und die Feuer“ und „Das Haus auf dem Hügel“ liegen seit kurzem zwei bekannte Romane von Cesare Pavese – wichtiger Vertreter der italienischen Moderne – in Neuübersetzung vor.

Der erste, 1950 unter dem Titel "La luna e i falò"erschienen, ist ein hochaktuelles Buch über das Weggehen und Rückkehren, über Auswanderung, Entwurzelung und Widerstand. Der zweite Roman, “La casa in collina“, erschien 1948 und spielt während des 2. Weltkriegs, in der wirren Situation der dramatischen Sommermonate 1943. Von Maja Pflugs stimmiger Neuübersetzung ins Heute geholt, ist der Roman eine einzigartige literarische Auseinandersetzung über die Unentrinnbarkeit des Kriegs und die Frage nach dem Sinn von politischem Handeln.

Cesare Pavese, 1908 geboren, studierte Philologie und begann danach eine intensive Phase der schriftstellerischen und übersetzerischen Tätigkeit. 1935 wurde er wegen seiner antifaschistischen Haltung verhaftet und für acht Monate nach Kalabrien verbannt. 1938 trat er in das Verlagshaus Einaudi ein. Pavese gilt als wichtiger Vertreter des Neorealismo. Zu seinen bekanntesten Büchern zählen neben Der Mond und die Feuer (1950) Die einsamen Frauen (1949) und sein Tagebuch Das Handwerk des Lebens (1952). 1950 erhielt Pavese den Premio Strega. Im August desselben Jahres, auf dem Höhepunkt seines literarischen Erfolgs, nahm er sich in einem Turiner Hotelzimmer das Leben.

Maja Pflug hat u. a. Natalia Ginzburg und bereits einige Werke von Cesare Pavese ins Deutsche übertragen. 2011 wurde sie mit dem Deutsch-Italienischen Übersetzerpreis für ihr Lebenswerk ausgezeichnet.

Eintritt frei –wir bitten um Anmeldung unter Tel. 040 / 39 99 91 30, per e-mail an events@iic-hamburg.de oder direkt über unsere Homepage

Organisiert in Zusammenarbeit mit dem Rotpunktverlag

Informazioni

Data: Mar 6 Mar 2018

Orario: Alle 19:00

Organizzato da : IIC Hamburg

In collaborazione con : Rotpunkt Verlag

Ingresso : Libero


Luogo:

IIC Amburgo

1175